Auswirkungen des Corona Virus auf den Schießbetrieb 2021

Folgende Regeln sind zu beachten

  • Mund- und Nasenschutz ist grundsätzlich zu tragen. Ausnahme: Das eigentliche Schießen

  • Jeder Schütze darf eine Stunde trainieren (außer BDS Pistole - 25m Stand)

  • Es dürfen pro Stand Personen aus maximal zwei Haushalten Trainieren

  • Jeder Schütze hat sich am jeweiligen Trainingstag mit Name, Vorname und Telefonnummer in eine Liste einzutragen

  • Jeder Schütze desinfiziert seinen Stand selbstständig nach dem Schießen (Desinfektionsspray und Papierhandtücher liegen im Eingangsbereich der 50m-Halle aus)

  • Am Ende des Trainingsbetriebes müssen die Türklinken desinfiziert werden

  • Eine Standreservierung ist für die Mitglieder obligatorisch

  • Schießsportinteressierte wenden sich bitte an den Oberschützenmeister

Allgemein gelten in Baden-Württemberg die folgenden Reglungen:

Aktuelle Corona Verordnung für Baden-Württemberg

Die folgenden Broschüren der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung geben Hilfestellungen beim täglichen Ablauf und den dazugehörigen Hygienemaßnahmen